www.Farbmanufaktur-Werder.de Schnellsuche

erweiterte Suche
 
  Startseite » Katalog » Firnis Lackleinöl »  |  Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   |  
Kategorien
Grundierungen-> (25)
Holzteer (12)
Holzteer farbig (4)
Firnis Lackleinöl (11)
Firnis (Ölfarbe) (12)
Lackleinöl (4)
Holzlack farbig-> (36)
Holzlack farblos (3)
TUNGÖL - Holzöl-> (6)
Wachse und Harze (6)
Stirnholzversiegelung (2)
Schwedenfarbe (3)
Verdünnung-> (4)
Farbpigmente-> (16)
Farbpigmente in Öl (7)
Füllstoffe (4)
creativ (2)
Musterdosen (1)
sonstiges-> (17)
Holzschutz (1)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Kieselgur Celatom 1 kg

Kieselgur Celatom 1 kg
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
- Unsere AGB
- Zahlung und Versand
- Widerrufsbelehrung
  Muster-  Widerrufsformular

- Datenschutzerklärung
- Kontakt
- Impressum
farbiger Firnis Titan Weiß 1kg
1,00 kg
Optionen:
Spezifikation:
11,63EUR

[inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten]
Grundpreis excl. MwSt 9,77 EUR pro 1,00 kg
Grundpreis incl.gültiger MwSt 11,63 EUR pro 1,00 kg
Versandgewicht in kg 1.20
zzgl. Versandkosten

farbiger Firnis ( Lackleinölfirnis )

zur Herstellung eigener Lasuren und Ölfarben

mischbar mit allen anderen farbigen Firnissen dieser Serie

  • weiß opak (halblasierend )
  • vorrangig für das Aufhellen von anderen farbigen Firnissen oder zur Aufhellung des Untergrundes vorgesehen
  • hoch pigmentiert , 300g Titandioxid pro kg Firnis
  • enthält keine Füllstoffe
  • stabilisiert durch Dispergieradditiv   
  • sikkatiert mit hochwertigen Primär- und Sekundärsikkativ auf Basis von Co,Ca,Zr
  • Produkt enthält max.30 g/l VOC (Lösungsmittel)  ,nach Anhang II  ChemVOCFarbV  eingestuft in die Kategorie 1 d (Holzlacke ) zulässig 300 g/l
  • CO2 neutrales Bindemittel

 

 

Allgemeines

Im Internet findet man viele Hinweise zur Herstellung von eigenen Lasuren und Anstriche mittels Pigmente und Leinölfirnis.

Im Wesentlichen lautet die Anweisung „ ...nehme Pigmente und sumpfe diese mit Firnis ein, am nächsten Tag verdünne alles ...“

Bei solchen Ratschlägen ist der Misserfolg vorprogrammiert.

 

  1. Fehler : Auswahl des Firnisses

Als Firnis bezeichnet man per Definition der DIN jedes Leinöl , welches mit einem Sikkativ versehen wurde bzw. durch Erwärmung voroxidiert. Eine Aussage über die Reinheit gibt der Begriff nicht an. Leinöl, welches aus der besten Ölmühle kommt, wo möglich auch noch kalt gepresst , ist aber durch den Gehalt an Schleimstoffen, Eiweiße, Enzyme und freien Ölsäuren für die Herstellung  von Leinölanstrichen nicht geeignet.

Erst das mit  Tonerde (Bleicherde) und durch Erwärmung gereinigte  Lackleinöl bietet die Grundlage für einen Erfolg.

  1. Fehler : Dispergierung der Pigmente

Pigmente sind fein gemahlene feste Stoffe. In der Regel haben sie eine Größe von weniger als 1µm. Diese Pigmente neigen dazu sich zu verklumpen (Agglomerate ). Werden die Agglomerate nicht richtig zerrieben kann sich kein Leinöl um das einzelne Pigment legen. Ein solcher Lack wird klumpig , instabil und wird colorieren. Will man selbst die Pigmente einarbeiten, muss man etwas Leinöl auf eine Glasplatte geben, dieses mit Pigmente gut vermischen und anschließend mit einem Glasläufer gut abreiben. Für einen Kunstmaler entsteht so eine ausreichende Menge.

 

Unsere farbigen Firnisse können Sie vor diesen Misserfolgen bewahren

Zur Herstellung des Firnisses wird spezielles Lackleinöl als Grundlage, mit einer von uns erprobten Sikkatierung versehen. Anschließend werden die Pigmente eingesumpft und mit dem Dispergierapparat eingearbeitet . Der Dispergierapparat  nach dem Stator – Rotor –Prinzip drückt die Leinöl –Pigment –Mischung  durch eine Spalt von 0,2 mm und dies mit einer Drehzahl bis zu 30 000 U/min. Hierdurch werden  einerseits die Agglomerate zerrissen ( geschert ) und andererseits durch den plötzlichen Wechsel von Druck und Entspannung explodieren sie regelrecht. Die Pigmente können so vollständig mit Leinöl umschlossen werden. Zur besseren Lagerfähigkeit arbeiten wir noch mit einem Dispergieradditiv.

 

Anwendungshinweise 

Farbiger Firnis kann unverdünnt als Ölfarbe auf Holz und handentrostetem Eisen eingesetzt werden. Da er aber nicht  harzverstärkt ist, neigt er, wie alle reinen Firnisanstriche/Ölfarben   im ungeschützten Außenbereich zum Befall durch Bläuepilze.

Farbiger Firnis ist sehr diffusionsoffen.

Vorrangig ist er vorgesehen zum Herstellen von eigenen Lasuren. Hierzu wird der Firnis mit Lackleinöl (sikkativ) soweit verdünnt, bis sich die gewünschte Farbstärke einstellt. Das Farbergebnis ist nicht nur von der Stärke der  Verdünnung abhängig, sondern wird wesentlich von der Saugfähigkeit des Materials bestimmt.

Besonderer Hinweis für weißen Firnis

Alle Weißpigmente zeigen in Leinöl eine lasierende bis halblasierende Eigenschaft. Für einen deckenden Anstrich benötigt man deshalb mehr Schichten. Weiterhin vergilbt Leinöl abhängig von der Stärke des  Lichteinflusses. In dunklen Räumen kann sich der Farbton nach einigen Monaten in beige/ Eierschale ändern. Das eingesetzte Kobalt –Sikkativ und das Lackleinöl wirken diesem zwar entgegen, können aber diese Erscheinung nicht verhindern. Bei der Farbmischung sollte man aus diesem Grund einen Farbton auswählen, bei welchem das Vergilben  nicht auffällig wird.

 

Die Oberfläche des zu behandelnden Gegenstandes muss trocken sein, die Temperatur sollte nicht unter 15° Celsius liegen, hohe Luftfeuchtigkeit verlängert die Trocknungszeit. Bei trockenem Wetter und 25°C ist der Firnis am nächsten Tag staubtrocken. Überstreichbar ist er erst nach der vollständigen Durchoxidation , frühestens nach einer Woche.

Bei stark saugendem Material ist einmal zu Grundieren.

Den farbigen Firnis dünn auftragen. Stehender oder ablaufender Firnis ist gut zu verstreichen, da es ansonsten glänzende Stellen gibt.

Tipp: Mit verschieden farbige Firnisse kann man auch gut auf unbehandeltem  Holz maserieren ( weitere Hinweise hierzu bei unserer  Bierlasur )

 

spezielle Hinweise und
mögliche Gefahren

Vorsicht : Mit Öl getränkte Lappen können sich selbst entzünden, deshalb breit legen und trocknen lassen

Spezielle Einsatzzwecke
Die Entscheidung ob der Firnis für einem speziellen Zweck , an einem speziellen Ort, auf einem speziellen Material eingesetzt werden kann, ist aus der Ferne nicht zu entscheiden. Wir können Ihnen nur allgemeine Hinweise geben. Im Zweifelsfall bieten wir in unserem Online Shop preiswerte Musterdosen an oder Sie fragen einen Malermeister aus der Nähe. Gern stellen wir Ihnen aber weitere Informationen per Mail oder Telefon zur Verfügung.

Einsatz von Holzlack/Leinölprodukten in Innenräumen
Leinöl- Produkte bilden beim Trocknen(Oxidieren) den typischen Firnisgeruch. Dies ist kein Mangel. Dieser Geruch kann je nach Verarbeitung (niedrige Temperaturen, wenig UV Licht, hohe Luftfeuchtigkeit, dicke Schichten, unsauberes Verstreichen ) längere Zeit bis Monate anhalten. Im Innern eines Schrankes, welcher im kühlen, feuchten und dunklen Keller steht, wird Leinöl nur sehr langsam trocknen. Da hilft kein Sikkativ, nur ein Platz an der Sonne.
Bitte beachten Sie unbedingt diesen Hinweis. In jedem Fall ist für gute Lüftung zu sorgen.

Anmerkung zum Kobaltsikkativ
.
Das Kobalt liegt nicht in reiner Form vor, sondern ist gebunden. Eine Aufnahme  durch den Körper ist nach unserem derzeitigen Kenntnistand fast ausgeschlossen. Der nachgewiesene  Krebsverdacht des Kobalts basiert auf reine Stäube , wie sie beim Schleifen von Bohrern entstehen. Kobaltsikkativ gilt als ein ausgezeichneter Trocknungsbeschleuniger  in Leinöl.
Leinölfarben speichern CO2 , dieses preiswert und ersetzen hierbei sogar noch andere Klimakiller.

Entsorgung

Leere Behälter und nicht verbrauchte Mengen bitte entsprechenden den örtlichen Vorschriften entsorgen.

 

Dieses Produkt haben wir am Saturday, 02. April 2011 in unseren Katalog aufgenommen.
  Bewertungen Zurück
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Phthalo Blau 0,250 kg
Phthalo Blau 0,250 kg
Holzlack Schwedenrot  3kg
Holzlack Schwedenrot 3kg
Balsamterpentin 10 Liter
Balsamterpentin 10 Liter
Lackleinöl Firnis </br>Sikkativ 10 Liter
Lackleinöl Firnis
Sikkativ 10 Liter
Lackleinöl Firnis </br>Sikkativ 20 Liter
Lackleinöl Firnis
Sikkativ 20 Liter
Starter Set Maserieren Bierlasur
Starter Set Maserieren Bierlasur
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Hersteller Info
Mehr Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
Benachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel farbiger Firnis Titan Weiß 1kg
Weiterempfehlen
 
Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per eMail weiter.
Bewertungen Zeige mehr
Bewerten Sie dieses Produkt!
Sprachen
Deutsch
Währungen
  Monday, 25. September 2017     3227279 Zugriffe seit Saturday, 16. January 2010  
Copyright © 2017 Farbmanufaktur Werder
Powered by osCommerce

ökologisch orientierte preiswerte Farben

Parse Time: 0.523s